DIORAMA-FOTO-DESIGN
Die Schlacht bei Leuthen

Seit Juli 2013 ist das Buch "Krieg an sechs Fronten" hier erhältlich.

Band II unserer Chronik über die Geschichte des Siebenjährigen Krieges in Mitteleuropa, welcher nach fast sechs Jahrhunderten die Vorherrschaft der Habsburger im Deutschen Reich beendete.

Eine detaillierte, sehr lebensnahe Aufarbeitung der Geschehnisse und Feldzüge an der Oder, sowie in Schlesien, Böhmen, Mähren, Sachsen und West-deutschland. In moderner, klarer Sprache werden u.a. die Schlachten bei Domstädtl, Zorndorf, Hochkirch, Bergen, Minden, Kay, Kunersdorf, und Maxen analysiert. Erstmals wurden sämtliche Ortsangaben geografisch so sinnvoll im Text verbunden, dass eine leichte Nachvollziehbarkeit der Ereignisse und flüssiges Lesen auch ohne Blick auf die Karten gewährleistet ist. Dazu gibt es viele aufwändig fotografierte Zinnfiguren-Darstellungen im Stil von Filmausschnitten, sowie von Grafik-Designern speziell angefertigte 3D-Schlachtpläne und zahlreiche farbige Schemata.



Die Windmühlenhöhe nördlich vo Leuthen, auf der am frühen Nachmittag des 5.12 1757 das Schicksal der österreichischen Truppen besiegelt wurde.

Diorama-Foto-Design
Matthias Manske
Heindelstr. 11
91056 Erlangen
Tel.09131/490 502
matthias.manske-zinn@web.de



Fotografie von Gross - Dioramen aller Art. Ich fertige Aufnahmen für den gewerblichen oder privaten Gebrauch, für Museen, Zinnfigurensammler etc.

Die Grundlage der Fotogalerie bildet mein 16 qm² grosses Diorama der Schlacht bei Leuthen (1757). Deshalb lasse ich beim Fotografieren immer den Blickwinkel des Dioramenbauers in die Arbeit einfliessen.




In der Fotogalerie finden Sie Bilder aus meinem Diorama "Die Schlacht bei Leuthen" erbaut 1992 - 2002.


Fotogalerie


der Schlacht bei Leuthen am 05.12.1757, in der 30.000 Preussen 65.000 Österreichern eine vernichtende Niederlage bereiteten. Nach einem mustergültigen Flankenmarsch um eine flache Hügelkette herum rollte die preussische Armee ab 13 Uhr die linke österreichische Flanke mit einer Schiefen Schlachtordnung auf. Innerhalb von zwei Stunden wurden die kaiserlichen Truppen auf das Dorf Leuthen zurückgeworfen.


1. Strassenkampf12. Der kaiserliche Generalstab
2. Die beiden Kirchen13. Die Windmühlenhöhe
3. Verwundete und Gefangene14. Die grosse österreichische Batterie
4. Preussische Batterie15. Ein Geschütz fährt auf
5. Geschütztrain auf dem Butterberg16. Ungarische Infanterie in Verteidigung
6. Vor der evangelischen Kirche17. Das Regiment Arenberg
7. Garderegiment Nr. 1518. Driesens Kavallerie
8. Das Möllendorff Tor19. Österreichische Kürassiere
9. Der Mauerdurchbruch20. Panik auf der Anhöhe
10. Die Würzburger21. Das Ende der Schlacht
11. Gefangene im Häuserkampf




Seitenanfang

Impressum